Kinderbettwaren

321
Alles über:

Um Ihrem Kind eine gute Nacht zu bescheren, ist die Wahl eines perfekten Bettes unerlässlich. Genau wie Erwachsene brauchen auch kleine Kinder einen guten Schlaf, um sich zu erholen, besser zu wachsen und leichter zu lernen. Die Suche nach dem perfekten Kinderbett ist daher unumgänglich. Und so geht's.

Hochwertige Bettwäsche für den Schatz

Sie haben das Holzgestell für das Bett Ihres Kindes ausgewählt und dabei darauf geachtet, dass die Materialien gesund und schadstofffrei sind. Jetzt ist es an der Zeit, das Gestell mit dem Besten auszustatten, was für Ihr Kind in Frage kommt.

Die Matratze muss sorgfältig ausgewählt werden. Auf dieser wird Ihr Kind die Nacht verbringen. Je nach Technologie gibt es verschiedene Matratzen. Eine Matratze aus Polyurethanschaum stützt den Körper des Kindes gut, aber sie behält die Körperfeuchtigkeit. In diesem Fall ist es unerlässlich, das Schlafzimmer gut zu lüften.

Modelle mit Taschenfederkern bieten maximalen Komfort, aber wenn das Kind zu leicht (jung) ist, können die Federn es nicht richtig stützen. Für Kinder daher uninteressant.

Das Modell aus Latex ist eine optimale Wahl, da es gut belüftet ist und keine Feuchtigkeit speichert. Dieses Material ist charakteristisch und hypoallergen.

Eine Matratze mit Formgedächtnis ist immer noch eine gute Option, wenn Sie Rückenschmerzen haben. Für Ihr Kind ist sie jedoch überhaupt nicht geeignet. Die Matratze wird den Schläfer auf unangenehme Weise umschließen. Das Kind wird schwitzen und schlecht schlafen.

Kriterien, die nicht vernachlässigt werden dürfen

Sie müssen noch die Größe und Dicke der Matratze auswählen, um Ihrem Baby das Beste zu bieten. Es ist wichtig, dass die Maße genau mit denen des Gestells übereinstimmen. Bei einem Kleinkinderbett sollten Sie genau darauf achten, dass zwischen dem Rahmen und der Matratze keine Lücken entstehen. Das Kind könnte sich sonst verletzen. Vor dem Alter von 3 Jahren sollten Sie besser auf Kindermodelle mit speziellen Maßen (60 x 120 cm oder 70 x 140 cm) zurückgreifen. Nach diesem Alter kann Ihr Kind ein "Erwachsenenbett" bekommen, ein Modell für eine Person in 90 x 190 cm oder 200 cm. Dieses Modell wird es bis ins Teenageralter begleiten. Für einen optimalen Schlafkomfort sollten Sie Matratzen mit einer Dicke von 16 bis 20 cm bevorzugen. Da sie nicht zu dick ist, können die Kleinsten problemlos ins Bett klettern. Bei der Dichte sollten Sie sich nach dem Gewicht Ihres Kindes richten. Wiegt es weniger als 30 kg? Entscheiden Sie sich für eine Dichte zwischen 25 und 40 kg/m3. Bei einem Gewicht von 30 bis 60 kg sollte die Dichte mindestens 35 kg/m betragen.

Ein perfektes Bett

Um die Betten Ihrer Kinder zu vervollständigen, ist es auch wichtig, die unverzichtbaren Dinge nicht zu vergessen: Laken, Unterlagen, Kopfkissen, Bettdecke? Bevorzugen Sie charakteristische, weiche und leicht zu reinigende Materialien (wie Baumwolle). Vermeiden Sie Polyester, das schweißtreibend ist. Sie können mit Ihrem Kind spielen, indem Sie eine Garnitur mit Motiven seiner Lieblingshelden oder Lieblingstiere auswählen. Sie können auch komplementäre Farbtöne mischen, z. B. ein dunkles Blau für das Spannbettlaken und einen Himmel für das Oberbettlaken oder ein trendiges Rosa mit Weiß. Bevorzugen Sie sanfte Pastelltöne, um Ihr Kind nicht zu verärgern. Seien Sie vorausschauend, denn ein Unfall ist bei den Jüngsten schnell passiert. Kaufen Sie mehrere Laken, damit Sie leicht wechseln und das Problem aus der Welt schaffen können.

Und schließlich, wenn Ihr Kind mit einem originelleren Bett als dem ewig gleichen rechteckigen Rahmen aus der Reihe tanzen möchte, können Sie ihm ein Hüttenbett schenken. Hat es nur wenig Platz in seinem Zimmer? Dann ist ein Modell mit integriertem Stauraum unter der Matratze ideal. Dort kann er seine Bettwäsche oder sein Spielzeug aufbewahren!

14 45344.7518533565 1049 PRODUCTION