wohnen heimtextilien

Wie wählt man den richtigen Bettdeckenbezug aus?

Eine gute Bettwäsche ist für eine gute Nachtruhe unerlässlich. Wenn Ihre Bettwäsche jedoch von minderer Qualität ist, wird Ihr Schlaf wahrscheinlich nicht so erholsam sein. Wie wählt man die ideale Bettwäsche aus und welche Materialien sollte man bevorzugen? Hier sind unsere Tipps für die Auswahl und Pflege Ihres Bettbezugs.



Die Wahl der Größe und der Materialien: ein wichtiger Schritt

Erinnern Sie sich nie an die Größe Ihrer Bettdecke? Zugegeben, es ist nicht einfach, sich bei all diesen Maßen zurechtzufinden. Um Ihnen die Aufgabe zu erleichtern, sollten Sie sich Folgendes merken:
 
- für ein Einzelbett: Wählen Sie einen Bezug mit den Maßen 140 cm x 220 cm oder 200 cm x 200 cm.
- für ein 140 cm breites Doppelbett: 200 cm x 200 cm oder 240 cm x 220 cm
- für ein 160 cm breites Doppelbett: 220 cm x 240 cm oder 240 x 260 cm
- für ein Kingsize-Bett: 260 cm x 240 cm

Was den Kissenbezug betrifft, so sollten Sie ihn entsprechend der Form Ihres Kopfkissens auswählen: quadratisch oder rechteckig. Jetzt, wo Sie sich über die Maße im Klaren sind, müssen Sie eine Entscheidung über die Materialien treffen, die Sie bevorzugen.

 

Baumwolle und Bio-Baumwolle: ein Klassiker

Reine Baumwolle ist ein gesundes und natürliches Material. Ihre Qualität und Weichheit hängt hauptsächlich von der Feinheit und der Anzahl der Fäden ab, die zum Weben verwendet werden. Je dichter die Webart, desto hochwertiger ist das Material! Sie können auch auf die Bio-Alternative zurückgreifen. Da sie ohne Pestizide und Chemikalien angebaut wird, ist Bio-Baumwolle sogar noch weicher und geschmeidiger als normale Baumwolle. Außerdem leisten Sie damit einen Beitrag zum Wohlergehen unseres Planeten. Aber wie auch immer, Baumwollsets müssen gebügelt werden.

 

Baumwollperkal: die Wahl der Weichheit

Baumwollperkal ist ein Textil, dessen Qualität noch über der gewöhnlicher Baumwolle liegt. Es wird aus längeren Fasern hergestellt, die gekämmt und sehr dicht gewebt werden. Dadurch entsteht ein feines und weiches Textil. Es fühlt sich besonders angenehm an und sorgt für ein echtes Wohlgefühl, wenn man auf dem Boden seines Bettes liegt. Außerdem ist es sehr strapazierfähig und behält seine Form.

 

Baumwollsatin: für einen Hauch von Luxus

Auch Baumwollsatin gehört zu den hochwertigen Stoffen. Die Bezüge aus Baumwollsatin sind seidig, weich und geschmeidig und sorgen im Winter für Komfort und Wärme. Sie haben insbesondere die Besonderheit, dass sie auf der Vorderseite leicht glänzen und auf der Rückseite matt sind. Sie können aber auch gestreifte oder gemusterte Modelle finden.

 

Die Mischung aus Polyester und Baumwolle: praktisch für den Alltag

Bezüge aus Polycotton bestehen in der Regel zu gleichen Teilen aus Polyester und Baumwolle. Dieses leichte und geschmeidige Material, das halb natürlich, halb synthetisch ist, ist sehr pflegeleicht. Es trocknet schnell, knittert kaum und lässt sich leicht bügeln.

 

Leinen: Natürlichkeit im Vordergrund

Leinen ist ein natürliches Material, das für seine edle Beschaffenheit bekannt ist. Es handelt sich um ein besonders angenehmes Textil, unabhängig von der Jahreszeit. Dank seiner temperaturregulierenden Eigenschaften ist es im Sommer kühl und im Winter warm. Darüber hinaus ist gewaschenes Leinen sehr saugfähig und antiallergisch. Es ist strapazierfähig und wird mit jedem Waschgang weicher und geschmeidiger. Allerdings muss es gebügelt werden, um es zu zähmen, aber Vorsicht: immer auf feuchtem Stoff!


Flanell: für kuschelige Winter

Ursprünglich bestand Flanell aus Wolle. Heute besteht er größtenteils aus Baumwolle. Das Material wird gewalkt, geklopft, gestampft und gepresst, wodurch das charakteristische filzige Aussehen entsteht. Es ist ein ideales Textil für den Winter, vor allem wegen seines flauschigen Aussehens. Außerdem muss es nicht gebügelt werden!

 

Bambus und Hanf: die nachhaltige Pflanzenfaser

Bambus und Hanf werden beide aus pflanzlichen, natürlichen und erneuerbaren Fasern gewonnen. Ausgehend von den Bambus- und Hanfpflanzen ist ihr Anbau besonders natürlich. Für Bambus muss kein Wald abgeholzt werden und er wächst sehr schnell nach. Hanf wiederum benötigt kaum Wasser oder Dünger, um richtig zu wachsen. Beide Materialien sind von Natur aus antibakteriell.

Die verschiedenen Formen und Stile von Bettbezügen

Wir alle kennen die bekannten Bettbezüge Umschlag am Ende der Bettdecke. Damit kann man die Bettwäsche am Ende des Bettes einfassen. Das ist ideal für Kinderbettdecken! Ansonsten finden Sie Bezüge, die einfach mit einem Reißverschluss oder mit Druckknöpfen geschlossen werden. Sie sind schwieriger zuzuziehen, aber dennoch praktisch, wenn Sie sie abnehmen möchten.

Was den Stil betrifft, so ist es schwierig, Ihnen einen einzigen zu empfehlen! Es gibt unzählige verschiedene Bettwäschen: geometrische Muster, Blumen, einfarbige Drucke, gepunktet, kariert, gestreift und so weiter. Das Wichtigste ist, dass Ihnen Ihre Bettwäsche gefällt und mit Ihrer Einrichtung harmoniert. Für ein kleineres Schlafzimmer wäre z. B. ein einfarbiger Bettbezug besser geeignet, da er minimalistischer ist.

Umgekehrt können Sie sich auch für verschiedene Farben, Drucke oder einen eher zweifarbigen Stil entscheiden. Auch bei Kinderbetten gibt es eine große Auswahl: Zeichentrickfiguren, Lieblingstier etc. Schenken Sie Ihrem Kind eine bequeme und beruhigende Bettwäsche für erholsame Nächte.

housse de couette La Redoute

Bügeln und Beziehen eines Bettbezugs: ein Kinderspiel

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Bettwäsche vor dem ersten Gebrauch ein erstes Mal zu waschen. So stellen Sie sicher, dass Sie in schöner, sauberer Bettwäsche schlafen.

Das Bügeln eines Bettbezugs kann sehr mühsam sein. Mit den folgenden Tipps und Tricks können Sie sich die Arbeit jedoch etwas erleichtern. Zunächst einmal sollten Sie Ihre Wäsche direkt nach dem Waschen aufhängen und glatt streichen. Ideal ist es, wenn Sie eine Dampfbügelstation und einen großen Bügeltisch haben, um praktisch und ergonomisch zu bügeln.
Wenn Sie ein normales Bügeleisen besitzen, machen Sie sich keine Sorgen. Befeuchten Sie Ihren Stoff mit einer Sprühflasche. Lassen Sie es etwa 20 Minuten lang einwirken, damit sich die Fasern entspannen. Um leichter zu bügeln und Zeit zu sparen, können Sie Ihren Bettbezug ruhig in doppelter Lage bügeln!

Wenn Sie es gewohnt sind, sich mit dem Anziehen Ihres Bettbezugs herumzuschlagen, haben wir hier einen kleinen Trick für Sie: Legen Sie Ihren Bettbezug flach aus, falten Sie es in der Mitte und dann noch einmal in der Mitte. Machen Sie das Gleiche mit Ihrer Bettdecke. Stecken Sie die in vier Teile gefaltete Bettdecke in Ihren Bettbezug. Schütteln Sie den Bezug auf, indem Sie die Enden festhalten und TADA!
 
 
Author Name
La Redoute,
24.10.2023